Frauenliebe “gemütlicher“? Mir fehlt da was! (Öffentlich)

Helene, Samstag, 05. Januar 2019, 03:36 (vor 16 Tagen)

Mir ist klar daß es eventuell etwas kontrovers aufgefaßt werden könnte, aber ich denke auch dies gehört zum Thema Bi, und zu meiner Abklärung wie ich das leben kann (ich will keine unerwünschten Detailbeschreibungen provozieren, sondern sachlichen Austausch!):

Mein erotisches Leben mit Männern hat immer auch die sehr physische Seite der Sexualität beinhaltet, im Klartext: es darf für mich auch mal fester zur Sache gehen. Nicht Schmerz oder harte Spezialvorlieben, aber sehr leidenschaftlicher, Bewegungsreicher Sex ist mir wichtig. Mein Begehren ggü. Frauen beinhaltet dieses Bedürfnis auch. Nur finde ich es gar nicht so leicht, das ausleben zu können. Zum einen scheint es technisch anspruchsvoller (ich benutze keine Toys) aber vor allem habe ich bislang keine Frau kennen gelernt, die da so mitgehen wollte. Es liegt mir fern, jemanden umerziehen zu wollen und ich gehe meinerseits gerne mit in die langsamere, gebanntere Form der Liebe. Aber es wäre doch interessant für mich, auch mal an eine Gleichgesinnte zu geraten.

Meine Frage hier ist, ob noch andere Bifrauen diesen Unterschied wahrnehmen, was das körperliche Repertoire angeht? Ist es gerade das andere was Euch wichtig ist, oder gibt es noch andere denen etwas fehlt (damit sind keine Körperteile gemeint, darum geht es überhaupt nicht). Wie verhaltet Ihr Euch dazu, und seht Ihr da auch ein gewisses Muster oder habe ich bloß eine nicht repräsentative Auswahl erwischt?


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum